2019 Vortrag von Pfarrer Pius Angstenberger Drucken
Geschrieben von: Walter Hanel   
Samstag, den 08. Juni 2019 um 13:43 Uhr

KAB Vortrag von Pfarrer Pius Angstenberger

Antisemitismus und die katholische Kirche. Das Dokument "Nostra aetate" (1965).
Vortrag von Pfarrer Pius Angstenberger am 27. Juni um 20.00 Uhr im kath. Gemeindehaus Oberstenfeld

Fake News und Geschichtsverdrehungen haben Hochkonjunktur, radikal-nationalistische und judenfeindlich-antisemitische Strömungen nehmen zu. Wir brauchen eine Erinnerungskultur, die unsere eigenen kirchlichen Quellen und unseren Standpunkt kennt.

In ihrer Erklärung „Nostra aetate“ von 1965 hat die Kath. Kirche auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil ihr Verhältnis zu den nichtchristlichen Religionen grundlegend neu bestimmt. Das Herzstück der ganzen Erklärung bildet die Erklärung des Verhältnisses der Kirche zu den Juden. Die Schuldgeschichte der Kirche gegenüber den Juden wird benannt, der Wunsch nach Umkehr und Abbitte, verbunden mit der theologischen Einsicht, dass das Verhältnis der Kirche zum Judentum einer radikalen Umkehr des Denkens bedarf. Die Verurteilung jedes Antisemitismus wird ausgesprochen, der seit dem Mittelalter gängige Vorwurf des „Gottesmordes“ wird ausdrücklich verurteilt. Das geistliche Band, das die Kirche und das ersterwählte Volk tief verbindet, verbietet auch die Judenmission durch die Kirche.

Pfarrer Pius Angstenberger