St. Pius X Ökumene KGR 17_10_2011 Drucken
Montag, den 31. Oktober 2011 um 12:20 Uhr

Bericht über die ökumenische Kirchengemeinderatssitzung am 17.10.2011 im kath. Gemeindehaus Oberstenfeld

Am Montag, dem17. Oktober 2011, durften Frau Siegwart und Pfarrer Klöpping das Pfarrehepaar Siebert von der ev. Kirchengemeinde Oberstenfeld und acht ihrer KGR­Mitglieder zu einer ökumenischen Sitzung begrüßen. Vom kath. Kirchengemeinderat waren ebenfalls acht Mitglieder anwesend. Von beiden Seiten wurde die Freude über diese Zusammenkunft zum Ausdruck gebracht.

In einer kurzen Andacht, gehalten von Pfarrer Klöpping, gedachte man Ignatius von Antiochien. Es folgten eine Lesung aus dem Römerbrief und der Hymnus „Von Gott will ich nicht lassen". Mit Fürbitten und dem gemeinsamen Vaterunser endete die Andacht.

Jetzt stellten sich die anwesenden, in bunter Reihe sitzenden KGR-Mitglieder vor, wobei die Pfarrer den Anfang machten.

Rückblick auf ökumenische Gottesdienste

Der erste ökumenische Gottesdienst fand am 27.03.11 in der Oberstenfelder Stiftskirche statt und war gut besucht. „Wir wollen Sie als Gäste empfangen und Sie erleben lassen, wie wir Gottesdienst feiern", so Pfr. Siebert. Pfr. Klöpping geht kurz auf die kath. Wortgottesfeiern ein, die in Verbindung mit der Gründung der Seelsorgeeinheit Bottwartal eingeführt wurden.

Weitere ökumenische Begegnungen gab es beim Weltgebetstag, der unverändert weiter geführt werden soll. Beim ökumenischen Gottesdienst anlässlich des Fleckenfestes wird künftig die katholische Beteiligung verstärkt mit Wortgottesfeierleiter/innen.

Beim anschließenden Ständerling im ev. Gemeindehaus konnten die Gottesdienstbesucher ihre Meinungen austauschen. Es wurde lebhaft Gebrauch davon gemacht.

Planung 2012

Ök. Gottesdienst Herz-Jesu-Kirche — 25. März 2012, 10.15 h

Fleckenfest 2012 ökum. Gottesdienst 24.06.

Ökumenische Kirchengemeinderatssitzung — 08. Oktober 2012, 20 h, ev. Gemeindehaus OF Planung eines gemeinsamen Jugendkreuzweges für 2012

Pfr. Siebert teilt mit, dass das ev. Gemeindehaus renoviert werden soll. Außerdem wurde begonnen, eine Konzeption zu erstellen zum Thema „Was hilft einem Menschen zum

 

Glauben zu finden. Wie kann man als Kirchengemeinde dabei helfen und wie Mitarbeiter zum Mithelfen gewinnen".

Gegen 21.15 h ist der offizielle Teil der Sitzung beendet. Abschließend wird von den Pfarrern festgestellt, dass es ihnen wichtig ist, das gute Miteinander zu pflegen und die Ökumene mit Leben zu erfüllen.

Mit einem Imbiss und angeregten Gesprächen klingt die Zusammenkunft aus. Bilder von der Sitzung finden Sie hier

Schriftführerin: Brigitte Rolland

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. Dezember 2016 um 09:56 Uhr