Startseite Aktuelles Wochenplan Gemeindebrief KW 29/2020
30 | 10 | 2020
Gemeindebrief KW 29/2020 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 07. Juli 2020 um 09:33 Uhr

Gemeindebrief KW 29/2020

Anmeldung für folgende Gottesdienste

Telefonzeiten : DO 18-20 Uhr und FR 18-20 Uhr.

St. Pius X. Kirche Großbottwar,      Tel. 07148-924384

Herz Jesu Kirche in Oberstenfeld,          Tel. 07144-898463

Heilig Geist Kirche Steinheim, Tel. 07144-3339874

Samstag, 11.07.2020

18.00 Uhr Eucharistiefeier mit Schola in Heilig Geist Steinheim

Sonntag, 12.07.2020

09.00 Uhr Eucharistiefeier in Großbottwar St. Pius X.

10.30 Uhr Eucharistiefeier  mit Schola in Heilig Geist Steinheim

11.00 Uhr Eucharistiefeier in ital. Sprache in Großbottwar St. Pius X., Tel. 0176 - 38235676

10.30 Uhr Telefongottesdienst: Weiterhin feiern wir einen Telefongottesdienst.

Bitte wählen Sie sich ein unter Tel. 0711-209 499 00. Konferenznummer: 89149#.

Es entstehen über den Normaltarif hinaus keine zusätzlichen Kosten.

Samstag, 18.07.2020

18.00 Uhr Eucharistiefeier in Heilig Geist Steinheim

Sonntag, 19.07.2020

09.00 Uhr Eucharistiefeier in Großbottwar St. Pius X.

10.30 Uhr Eucharistiefeier in der Herz Jesu Kirche in Oberstenfeld

11.00 Uhr Eucharistiefeier in ital. Sprache Heilig Geist Steinheim, Tel. 0176 - 38235676

10.30 Uhr Telefongottesdienst: Weiterhin feiern wir einen Telefongottesdienst.

Bitte wählen Sie sich ein unter Tel. 0711-209 499 00. Konferenznummer: 89149#.

Es entstehen über den Normaltarif hinaus keine zusätzlichen Kosten.

 

Chorleiter/in gesucht

Der katholische Kirchenchor St. Pius X. Großbottwar sucht eine/n neue/n Chorleiter/in.

Der Chor mit ca. 20 Sängerinnen und Sängern gestaltet die Liturgie an den Hochfesten sowie einigen ausgewählten Sonntagen des Kirchenjahres mit.

Unser Repertoire umfasst geistliche und weltliche Chormusik.

Wir erwarten Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft mit dem Pastoralteam und dem Chorvorstand, bieten Freiraum für musikalisch-pastorale Ideen und eine der Qualifikation entsprechende Vergütung. Wir wünschen uns eine Chorleitung, die Bewährtes schätzt und uns mit Neuem fordert.

Die Chorproben finden dienstags von 19.30 Uhr – 21.00 Uhr im katholischen Gemeindehaus in Oberstenfeld statt.

Bewerbungen schicken Sie bitte bis 20. Juli 2020 an:

Katholisches Pfarramt St. Pius X.

Ludwig-Müller-Str. 15, 71723 Großbottwar, Tel. 07148 8387

Pius Angstenberger, Pfarrer

 

Personen zur Mitarbeit beim Ordnerdienst gesucht!

Wir suchen für die kommenden Wochen der Urlaubszeit und für die Herbst-Monate Personen, die beim Ordnerdienst in den Sonntagsgottesdiensten mitarbeiten. Die Aufgaben des Ordnerdienstes sind:  die Handdesinfektion vornehmen, Plätze zuweisen und zeigen, für das Infektionsschutzkonzept mitverantwortlich sein. Zeitrahmen: Es ist notwendig, eine halbe Stunde vor Gottesdienstbeginn da zu sein. Bei Interesse für die Gottesdienste in Heilig Geist Steinheim melden Sie sich bitte bei: Pastoralassistent Christoph Eichwald, Tel. 07144-3339874, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , oder im Pfarrbüro Heilig Geist, Tel. 07144-25547. Bei Interesse für die Gottesdienste in St. Pius X. Großbottwar und Herz Jesu Oberstenfeld melden Sie sich bitte bei: Pastoralreferentin Anne Braun, Tel. 07144-898463, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , oder im Pfarramt St. Pius X., Tel. 07148-8387.

Zugleich danke ich ganz herzlich allen, die bisher tatkräftig, mit viel Zeit, guter Planung und freundlichem Empfang mitwirken und erst die Gottesdienste möglich machen.

Pfarrer Pius Angstenberger

 

Das Seufzen der Kreatur

Der Apostel Paulus spricht in der Lesung am kommenden Sonntag vom „Seufzen der Kreatur.“ „Wir wissen, dass die gesamte Schöpfung bis zum heutigen Tag seufzt und in Geburtswehen liegt. Auch wir seufzen…“ (Röm 8,22-23). Wir denken dabei an die Menschen, denen in der Corona-Zeit manche Lasten aufgeladen wurden, an die Wirtschaft, die seufzt, weil es gerade immer weniger Arbeit gibt und Arbeitsplätze wegfallen, an die Tiere in den Schlachthöfen, die meist brutal zu Tode kommen und die Arbeitsbedingungen der dort arbeitenden Menschen. Am meisten seufzen wohl die Armen, die Millionen Menschen im Krieg und auf der Flucht, deren Elend zum Himmel schreit.

Paulus hofft auf die baldige Erlösung aus jeder Knechtschaft. Die ganze Schöpfung darf hoffen auf die „herrliche Freiheit der Kinder Gottes“. Wir alle sind Teil des Seufzens, aber wir sind dem Seufzen nicht hilflos ausgeliefert. Wir können mehr tun, um die Schöpfung zu bewahren. Wir können uns selbst auf den Prüfstand stellen: beim Essen, beim Einkaufen, beim Reisen, beim Lebensstil, bei den Arbeitsbedingungen… Die Schöpfung wartet auf uns, das Handeln der Menschen. Der Mensch - die größte Hoffnung auf Veränderung.

Pius Angstenberger

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. Juli 2020 um 18:04 Uhr