Startseite Aktuelles Wochenplan 2020 Osterkerzen
05 | 06 | 2020
2020 Osterkerzen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 17. April 2020 um 00:00 Uhr

Unsere Osterkerzen in St. Pius und der Herz-Jesu-Kirche

Osterkerze 2020 in der Herz Jesu Kirche in Oberstenfeld gestaltet von Margret Caspari
Sie hat folgende Gedanken zum Osterkerzenmotiv formuliert:  Lk 24, 1-11

Nach dem Tod Jesu, am ersten Tag der Woche, wollen die Frauen ihm einen letzten Liebesdienst erweisen und kommen früh am Morgen mit wohlriechenden Salben zum Grab. Die Grabhöhle ist offen, der große Stein nicht mehr davor. Sie gehen vorsichtig hinein und stehen ratlos da, denn sie finden den Leichnam nicht. Zwei Männer in weißen Gewändern sagen ihnen, dass Jesus lebt.

Sie können es nicht erfassen und sich auch nicht vorstellen. So schnell sie können, gehen sie in die Stadt zurück um es den Jüngern kundzutun. Aber diese glauben ihnen nicht und wollen es selbst sehen.

Unten auf der Kerze ist die Grabhöhle abgebildet. Zwei Frauen stehen rechts und links davor. In ihren Händen halten sie Gefäße mit Salböl.
Über der Grabhöhle erhebt sich das Kreuz, das Zeichen unserer Erlösung. Der rote Streifen in der Mitte des Kreuzes steht für den grausamen Kreuzestod aber auch für die uns geschenkte Liebe; die goldenen Streifen an der Seite für die Herrlichkeit des Himmels.
Das Alpha und das Omega bedeuten: Christus ist der Anfang und das Ende. Die fünf Nägel stehen für die Wundmale Jesu.
Margret Caspari

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liz Porcaro, unsere Gemeindereferentin, hat die Osterkerze 2020 in der Kirche St. Pius X. in Großbottwar gestaltet. Sie erklärt die Motivgestaltung und schreibt:

Die diesjährige Osterkerze habe ich mit den Farben des Regenbogens gestaltet. Es erschien mir das einzig richtige in Anbetracht der Pandemie, die die Welt gerade ausstehen muss.

Für viele Menschen ist der Alltag zurzeit nicht nur Grau, sondern Rabenschwarz. In dieses Dunkel und Schwere hinein scheint uns ein Licht. Es ist das Licht unseres auferstandenen Herrn Jesus Christus.

Sein Kreuz ist nicht mehr dunkel und schwer, es erstrahlt in goldenem Glanz. Durch seine Auferstehung gibt er den Menschen die Hoffnung zurück. Die Hoffnung auf ein Leben in Fülle, ein Leben ohne Leid, Schmerz und Tod, ein Leben bei und mit Gott. Es ist das ewige Leben. Es ist das Leben, für das wir einst geschaffen wurden. Der Regenbogen ist für mich ein Symbol dieser Hoffnung. Die Hoffnung, dass etwas von dem ewigen Leben bereits hier zu erahnen und zu erspüren ist. Seine Farben machen bereits dieses Leben wieder bunt, leuchtend und schön. Es gibt uns einen Vorgeschmack auf das, was noch kommt. Wir wissen nicht, wann die Pandemie ein Ende finden wird. Doch wenn in unserem Herzen tatsächlich Christus der Auferstandene ist, dann werden die Farben des Regenbogens auch in dieser tristen Zeit unserem Alltag Farbe verleihen.  Ihnen und euch gesegnete Ostern. 
Liz Porcaro

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 21. April 2020 um 09:31 Uhr