Startseite Aktuelles Wochenplan 2020 Wir wollen Sie über unser weiteres Gemeindeleben informieren.
28 | 03 | 2020
2020 Wir wollen Sie über unser weiteres Gemeindeleben informieren. PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 18. März 2020 um 18:00 Uhr

Wir wollen Sie über unser weiteres Gemeindeleben informieren

Die außergewöhnliche Situation erfordert außergewöhnliche Maßnahmen zum Schutz der Menschen und zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus.  Alle Gemeindeveranstaltungen werden abgesagt. Auch alle Gottesdienste sonntags und werktags sind bis einschließlich 19. April von Bischof Gebhardt in der ganzen Diözese abgesagt. Das Schreiben des Bischofs finden Sie auf der homepage unserer Diözese www.drs.de

Die Kirchen bleiben zum persönlichen Gebet offen. Es werden Anregungen zur Besinnung ausgelegt und sind auch auf der Homepage der Gemeinde abrufbar - www.piusx.de. Feiern Sie die Fernsehgottesdienste mit. Die sonntägliche Eucharistiefeier um 9.30 Uhr im Dom St. Martin in Rottenburg wird live auf der diözesanen Homepage drs.de übertragen

Geburtstagsbesuche, Gottesdienste und Besuche in den Pflegeheimen sind ausgesetzt.

Die pastoralen Mitarbeiter/innen sind telefonisch und per Mail erreichbar.

Der Kontakt zum Pfarrbüro ist nur telefonisch bzw. per e-mail möglich.

Die Erstkommunionfeiern werden per Beschluss des Bischofs auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben. Wir werden die betroffenen Familien über das weitere Vorgehen persönlich informieren.

Die Kirchengemeinderats- und Pastoralratswahl findet am 22. März statt, allerdings ausschließlich als Briefwahl. Die Wahllokale bleiben geschlossen. Alle Wahlberechtigten unserer Seelsorgeeinheit  haben die Briefwahlunterlagen bereits erhalten.

Am Sonntag, 22.03.2020 steht von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr zusätzlich eine Wahlurne vor dem Gemeindehaus in Oberstenfeld zum Einwerfen der Wahlbriefe.

Die Wahlbriefe können Sie auch im Briefkasten des Pfarramts in Großbottwar einwerfen.

Bitte beachten Sie, dass die Wahlbriefe bis um 16.00 Uhr vorliegen müssen. Später eingeworfene Briefe können bei der Auszählung nicht berücksichtigt werden.

Die Kirchengemeinde muss sich jetzt auf anderem Weg bewähren:

Durch gegenseitige Anrufe, durch Hilfen zum Beispiel für ältere Menschen, durch das Gebet füreinander und durch ein verantwortungsvolles Handeln.

Bleiben Sie gesund und munter.

Ihr Pfarrer Pius Angstenberger

 


6.3.2020 Weltgebetstag "Steh auf und geh!"

 


Jedes Jahr feiern wir den Weltgebetstag

und stärken so die weltweite ökumenische Gebetsgemeinschaft.

Frauen aus Simbabwe gestalteten die Liturgie. Sie erzählten uns von ihrem Land und ihrem Leben und forderten uns auf, aufzustehen aus Bequemlichkeit, Angst und Tatenlosigkeit. Die Frauen in Simbabwe wollen sich für Frieden und Gerechtigkeit und für die Rechte der Frauen und Mädchen in ihrem Land einsetzen und bitten uns, ihnen zu helfen mit Gebet und der Unterstützung von Projekten für Frauen und Mädchen.

Wir feierten ein schönes, gemeinsames Fest – diesmal im evangelischen Gemeindehaus. Der Raum und die Tische waren festlich geschmückt, eine Spirale aus bunten Tüchern auf dem Boden mit einer Kerze in der Mitte bildete den Mittelpunkt.

Es gab eine gute ökumenische Gemeinschaft, schöne Musik, lebhafte Gespräche,leckere Speisen, Waren aus dem Weltladen Beilstein.

Die Kollekte als Zeichen gelebter Solidarität erbrachte  612,00  Euro.

Herzlichen Dank allen Spenderinnen.

Allen Besucherinnen und allen, die ihre Fähigkeiten, Ideen und ihre Zeit eingebracht haben in der Vorbereitung und Durchführung des Weltgebetstages 2020 möchten wir herzlich danken.

Der Weltgebetstag 2021 kommt aus Vanuatu.

Das Vorbereitungsteam

Bilder finden sie hier

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. März 2020 um 18:07 Uhr